Schnellnavigation:

Zum Inhalt springen, Zum Haumptmenü springen.

Certa Pflegeberatung

Kurse

 

Gesetzlichen Grundlagen

Nach § 45 SGB XI ist festgelegt, dass pflegende Angehörige durch Pflegekurse unterstützt werden sollen. 

Das Ziel dabei ist die laut § 45 SGB XI

  • Pflege und Betreuung zu erleichtern und zu verbessern,
  • pflegebedingte körperliche und seelische Belastungen zu mindern und
  • Fertigkeiten für die eigenständige Durchführung der Pflege zu vermitteln.

Auch für weitere interessierte Personen sollen laut § 45 SGB XI Pflegekurse angeboten werden. Hier ist das Ziel

  • soziales Engagement im Bereich der Pflege zu fördern und zu stärken.

Der Teilnehmerbeitrag wird deshalb in der Regel von der jeweiligen Pflegekasse übernommen.

Certa-Pflegekurse

In Certa-Pflegekurse wird eine Unterstützung des pflegebedürftigen Menschen im Sinne der Ganzheitlich fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel (2008) vermittelt. Es gibt drei Certa-Pflegekurse mit den Schwerpunkten 

  • Bewegung
  • Kommunikation
  • Vitale Lebensfunktionen

Im Sinne eines spiralfördmigen Curriculums wird der jeweilige Schwerpunkte in der Umsetzung in der häuslichen Pflege in jeder Unterrichtseinheit thematisiert. In jeder Unterrichtseinheit sind theoretische Grundlagen, praktische Handlungsmöglichkeiten und Selbsterfahrung als didaktische Elemente integriert.

Jeder der drei Certa-Pflegekurse ist als Kurs mit sechs Lerneinheiten zu jeweils 3 Stunden konzipiert. Die Lerneinheiten bauen aufeinander auf.

Certa-Pflegekurs (Bewegung)

Die Lerneinheiten im Überblick: 

telefonisches Vorgespräch

Klärung, ob ein Kurs oder eine Beratung in Anspruch genommen werden möcht.

Betreuung des pflegebedürftigen Angehörigen während der Kurszeit

1. Lerneinheit

Kinästhetik

Unterstützung des pflegebedürftigen Menschen bei alltäglichen Bewegungen im Sinne des Bewegungskonzeptes Kinästhetik (Hatch und Maietta 2002)

2. Lerneinheit

Wohltuende Körperpflege

Berührung, Hautpflegemittel, Unterstützung bei der Körperpflege im Bett, Intertrigorprophylaxe, Unterstützung bei der Körperpflege nach kinästhetischen Gesichtspunkten

3. Lerneinheit

gesunde Ernährung

Prävention von Mangelernährung und Parotitis, Unterstützung beim Essen nach kinästhetischen Gesichtspunkten

4. Lerneinheit

Bewegung im Bett

Prävention von Dekubitus und Pneumonie, Untersütztung beim Drehen im Bett nach kinästhetischen Gesichtspunkten

5. Lerneinheit

Sicherheit bei Alltagsbewegungen

Sturzangst, Prävention von Stürzen, Maßnahmen nach einem Sturz, Unterstützung beim Gehen und Treppensteigen nach kinästhetischen Gesichtspunkten

6. Lerneinheit

Pflege der Pflegenden

eigene Gesundheitsrisiken, Unterstützungs- und Entlastungsangebote, Bewegung als Copingstrategie

 

 

 

 

© 2009 CERTA-Pflegeberatung